Schule bekommt neue Laufbahn und Weitsprunganlage

Mit 12 gegen 2 Stimmen beschloss der Gemeinderat für insgesamt ca. 74.000 € die Laufbahn und die Weitsprunganlage der Schule zu erneuern. Der Planung von Herrn Dipl. Ing Gradl wurde zugestimmt. Nach Rücksprache mit der Regierung von Oberbayern, die die Maßnahme fördern wird, werden 4 Laufbahnen von jeweils 50 Meter (zuzüglich Auslauf) nördlich neben dem Fußballplatz und eine davon getrennte Sprunganlage oberhalb des Schlittenberges gebaut werden. Dadurch kann der Streetball Platz mit einem Korb erhalten bleiben.

Rathaus bekommt neuen Mitarbeiter

In nichtöffentlicher Sitzung beschäftigte sich der Gemeinderat mit einer Organisationsuntersuchung für das Rathaus. Als deren Ergebnis beschloss der Rat, eine weitere Stelle zu schaffen und zwar einen Bautechniker für das Bauamt. Die Stelle wird nach dem TVÖD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst) bis zur Entgeltgruppe 8 ausgeschrieben. Außerdem wird das Bauamt ab Januar neu besetzt. Dies gab Bürgermeister Lutzenberger bekannt.

Bauanträge:

Industriestr. 13; Aufstockung eines Omnibusbetriebes um ein Büro- und Wohnteil; Pultdach statt Segmentbogendach, Anhebung des Kniestocks (beides entsprechend dem Bebauungsplan) Zustimmung (einstimmig)
Schulstr. 8: Umbau und Erweiterung eines Wohngebäudes, Neubau einer Mehrfachgarage mit Einliegerwohnung; Verkleinerung des Grundrisses, Wandhöhe 4,95 m, keine Tiefgarage sondern Lichtgraben, Balkon auf der Westseite; Altbau (ehemaliges Garner Haus) wurde nicht abgerissen und ersetzt sondern saniert. Zustimmung (12:1)
Lachergarten 10: Änderung des Bebauungsplanes zur Erweiterung eines Einfamilienhauses: teilweise außerhalb des Baufensters (wegen altem Baumbestand); Dachform weicht von den Vorgaben ab. Zustimmung (einstimmig)

Gemeinderatsbeschlüsse werden umgesetzt

Die Hochwasserfreilegung des Mühlbachs geht weiter. Die diesbezügliche Ausschreibung läuft noch bis zum 26.10.15.
An der Holzhauser Str. (gegenüber der Dyckerhoffstr.) wurde das Buswartehäuschen errichtet.
An der Laibner Str. wurde die Straßenbeleuchtung auf LED umgestellt.
Die Urnenanlage im Holzhauer Friedhof wurde fertiggestellt.

Peter Noll