Uttinger Jugend wehrt sich gegen Summerparksatzung

In großer Zahl erschienen zur Gemeinderatssitzung Uttinger Jugendliche und konfrontierten den Rat mit kritischen Fragen zu der in der letzten Sitzung beschlossenen Summerparksatzung. Bürgermeister Lutzenberger (GAL) erklärte, dass der Park selbstverständlich weiterhin geöffnet ist und auch nicht um 22.00 Uhr geschlossen wird. Allerdings ist nun der Genuss von Alkohol und der Betrieb von elektrisch verstärkten Musikanlagen im Summerpark verboten.

In Taschen und Rucksäcke kann geschaut werden
Dem beauftragten Sicherheitsdienst ist von der Gemeinde das Hausrecht übertragen worden. In dessen Ausübung kann der Sicherheitsdienst Einsicht in Taschen und Rucksäcke sowie die Personalien von Besuchern verlangen – insbesondere wenn aus der Tasche Flaschenklirren zu hören ist... Für den Fall der Weigerung kann der Besucher des Parks verwiesen werden.

Gemeinde bietet keinen anderen „Spontanpartyplatz“
Auf die Frage, wo sich die Uttinger Jugend denn stattdessen spontan zum feiern treffen kann, wurde ihnen kein alternativer Treffpunkt genannt. Treffen auf dem „Sonnendachl“ erfordern eine Anmeldung. Auch Befreiungen von Bestimmungen der Satzung, wie sie z.B.. für die Seebühne erteilt werden werden, müssen rechtzeitig beantragt und begründet werden. Ob der Gemeinderat einem solchen Antrag (z.B.) für eine Abifeier überhaupt stattgegeben würde, ist außerdem fraglich.

Keine weiteren Stellplätze für die Schmuckerbauten

Einstimmig abgelehnt wurde der Antrag zahlreicher Anwohner des Schmuckergeländes, den Stellplatzschlüssel für die dort geplanten Bauten von 1,25 Parkplätzen pro Wohnung auf 2,0 zu erhöhen. Der Antragsteller, der immerhin 345 Unterschriften gesammelt hatte, befürchtet ein Parkchaos in den umliegenden Straßen. Mehrere Räte argumentierten dagegen, dass 45% der geplanten Wohnungen 1- oder 2-Zimmer Wohnungen sein werden, deren Bewohner kaum mehr als 1 Auto haben werden. Berechnet man die zusätzlich zum Stellplatzschlüssel von 1,25 vorgesehenen weiteren Besucher-, Behinderten und Car-Sharing-Parkplätze mit ein, kommt man – bei 80 Wohnungen - ohnehin auf insgesamt 127 Stellplätze, also auf einen Schlüssel von ca. 1,6.

Strandbaddusche bekommt Sichtschutz

Auf Antrag von Karl Sauter (CSU) beschloss der Rat einstimmig, einen Sichtschutz vor der Strandbaddusche anzubringen. Es soll sich um eine möglichst einfache Konstruktion handeln. Vorher muss allerdings noch der Denkmalschutz zustimmen.

Nur noch 4 Stunden parken an der Fahrmannsbachstr.

Nachdem zahlreiche Besucher des Freizeitgeländes zur Vermeidung von Parkgebühren an der Fahrmannsbachstr. parken, beschloss der Rat einstimmig eine Parkzeitbeschränkung auf 4 Stunden. Dieser Zeitraum sollte reichen, den Klettergarten zu besuchen.

Bauanträge:

St. Ulrichs Kirche in Holzhausen, Instandsetzung. Geplant ist:

  • Sicherung der Außengesimse
  • Fäulnisreparatur an Dachbalken und Sparrenfußpunkten
  • Stabilisierung des Dachstuhles in Längsrichtung
  • Zusätzliche Verschraubung der Sparren
  • Erneuerung der Chordachdeckung mit stärkeren Latten
  • Wiederherstellung der Tragfähigkeit der Empore
  • Sanierung der desolaten Flachdecke über Chor und Langhaus. Hier wurde bereits eine Notsicherungsmaßnahme durch MDF-Plättchen und Edelstahlschrauben angebracht.
  • Instandsetzung der Raumschale nach Befunduntersuchung durch Kirchenmaler
  • Sanierung der Außenfassade und Wiederherstellung der Außengesimse
  • Rissverpressungen
  • Erneuerung der Holzverschalung an der Westfassade
  • Neuer Fassadenanstrich nach Befunduntersuchung

Stellungnahme nach dem Denkmalschutzgesetz: Keine Einwände (einstimmig)

Kommentar: Sehr schön, dass dieses Holzhauser Kleinod von der Kirche renoviert wird.

Steinreiß 13, Erweiterung des Bebauungsplans, erneuter Aufstellungsbeschluss
Die Gemeinde nutzt das seit Mai 2017 mögliche vereinfachte Verfahren, welches schneller und billiger ist. Zustimmung (einstimmig)

Tannenweg 3, Änderung des Bebauungsplans; Vergrößerung der zulässigen Grundfläche von 120m² auf 150 m²; Zustimmung (einstimmig)
Bebauungsplan Ausschnitt (bisherige Fassung):

Termine:

Stammtisch der GAL:  Montag, 02.10.2017, 20.00 Uhr, Alte Villa
Thema: Wahlnachlese zur Bundestagswahl

Nächste Gemeinderatssitzung: Donnerstag, 26.10.2017, 19.30 Uhr im Feuerwehrhaus

Peter Noll