Bericht aus der Gemeinderatssitzung vom 14.06.2012

Seestrasse wird während Brückenbau geöffnet

Die Brücke am Gries über den Mühlbach wird demnächst neu errichtet. Die Bauzeit wird etwa 3 Monate währen. Derweil kann der Gries, die Mühlstrasse und die Seestrasse samt Strandbad, Fa. Steinlechner und Seerestaurant nur über die Maria-Theresia-Str. angefahren werden. Nach intensiver Diskussion entschloss sich der Rat mit 11 gegen 4 Stimmen, die Seestr. in ihrem jetzt gesperrten Teil für Kfz zu öffnen. Vom Strandbad Richtung Bahnhof soll die Strasse Einbahnstrasse werden, es wird Tempo 10 gelten (13:2 Stimmen, dagegen Helmut Schiller (SPD) und Horst Schnappinger (CSU)).

Friedhofsgebühren steigen erheblich

Die seit vielen Jahren nicht angepassten Gebühren für die Uttinger Friedhöfe werden zum 01.07.12 angehoben. Dem Gemeinderat lagen dabei zwei Vorschläge des Kämmerers vor, die jeweils auf der Grundlage der in den vergangenen 5 Jahren angefallenen Kosten die zur Kostendeckung erforderlichen Gebühren berechneten.

Tabelle Gebührensätze in verschiedenen Varianten
 
Die Gebühren sind jeweils einmal zu zahlen für eine Nutzungsdauer von 20 Jahren (außer Kindergrab: 10 Jahre).

Eine knappe Minderheit von 7 Kollegen und Kolleginnen stimmte für die Variante „100%“, 8 Räte dagegen (für 100 % u.a. Josef Lutzenberger, Renate Standfest (beide GAL), Helmut Schiller (SPD), Martina Grunow (FWG); dagegen u.a. Peter Noll (GAL), Horst Schnappinger (CSU), Lisbeth Reinhard (LWG)). Die Variante „80%“ wurde dann einstimmig beschlossen.

Bürgertreff in der Bahnhofstr. wird weiter bezuschusst

Einstimmig beschloss der Rat, auch für die Jahre 2013 bis 2015 die Mietkosten des vom Verein „Füreinander e.V.“ in der Bahnhofstr. 17 betriebenen Bürgertreffs in Höhe von monatlich ca. 700,- € zu übernehmen.

Uttinger „Harnröhre“ wird teilsaniert

Einstimmig beschloss das Gremium, den maroden Pflasterbelag der Bahnunterführung und einen Teil des seeseitigen Weges zu sanieren. Den Zuschlag erhielt die Fa. Weber, Utting, die die erforderlichen Arbeiten für 7.381,24 € ausführen wird. Auf Anregung von Martina Grunow (FWG) wird anschliessend die Beleuchtung angegangen.

Reithalle in der Achselschwanger Str. genehmigt

Einstimmig erteilte der Gemeinderat das gemeindliche Einvernehmen zum Bau einer Reithalle mit Pferdestall an der Achselschwanger Str. (ggü dem ehemaligen Menter-Sägewerk). Der Bau soll 42 m lang, 30 m breit und im First 8 m hoch werden. Es sind 14 Pferdeboxen geplant.

Der Bau liegt im Außenbereich und ist als landwirtschaftliches Vorhaben privilegiert. Problematisch ist die Nachbarschaft zum südlich gelegenen Gebieten, die im neuen Flächennutzungsplan als „Mischgebiet“ ausgewiesen werden sollen. Hier könnten unverträgliche Immissionen entstehen. Der Rat beschloss, das Landratsamt als Genemigungsbehörde auf diese Problematik hinzuweisen.

Erlaubnis für Geothermiebohrungen verlängert

Wie Bürgermeister Lutzenberger mitteilte, wurde die bergrechtliche Erlaubnis vom Freistaat für die Fa. Geoenergie bis zum Jahr 2015 verlängert. Die Erlaubnis ist Voraussetzung für die geplanten Bohrungen.

Jungbürgerversammlung:
Samstag, 23.06.12, 16.00 im Jugendhaus

Johannisfeuer der Maibaumfreunde:
Samstag, 23.06.12 ab 19.00 Uhr auf dem Sonnendachl

Dorfmeisterschaft der Stockschützen:
Samstag, 30.06.12

Nächste Gemeinderatssitzung:
Donnerstag, 05.07.12, 19.30 Uhr

Peter Noll